Französisch-Polynesien liegt an der Schnittstelle zwischen Asien und Nord- und Südamerika und vermittelt den Eindruck eines fernen und unerreichbaren Ziels. Von Europa aus müssen Sie zwei Ozeane überqueren und Tausende von Kilometern zurücklegen. Trotz ihrer Abgeschiedenheit sind Tahiti und ihre Inseln jedoch gut erreichbar. Noch besser ist, dass es fast täglich Flugverbindungen gibt, sowohl von Europa als auch von Nordamerika aus. Es ist also kein Problem, einen Flug nach Französisch-Polynesien zu finden. Finden wir heraus, welche Möglichkeiten Sie haben, um das Inselparadies mit den besten Flugtickets zu erreichen.

Tipps vor Ihrem Flug nach Französisch-Polynesien

Denken Sie an die Flugdauer und die Zeitverschiebung.

Von Europa aus gibt es keinen direkten Flug nach Französisch-Polynesien. Die Entfernungen sind viel zu groß und ein oder zwei technische Zwischenstopps auf dem nordamerikanischen Kontinent sind vorgesehen. Daher sollten Sie zwischen 20 und 30 Stunden Flugzeit einplanen, bevor Sie Ihr Ziel erreichen.

Die Reise verläuft von Ost nach West. Bei einer Differenz von fast zehn Zeitzonen landet Ihr Flugzeug am Tag nach Ihrem Abflug in Tahiti. Auf dem Rückweg kommen Sie offiziell zwei Tage später an.

Behördliche Anforderungen für Französisch-Polynesien

Für Bürger aus den Ländern der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums genügt ein Reisepass oder ein Personalausweis. Bürger aus den USA und Kanada benötigen kein Touristenvisum, wenn ihr Aufenthalt weniger als 90 Tage dauert.

Reisepass mit Visum für Französisch-Polynesien

Bürger anderer Länder müssen sich an die französischen Behörden wenden, um die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten.

Ein kleiner Tipp: Eine Reise nach Französisch-Polynesien muss Monate im Voraus geplant werden, manchmal sogar ein Jahr. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Ausweispapiere bei der Rückreise noch mindestens drei Monate gültig sind.

Transit in Nordamerika: Vergessen Sie nicht das ESTA!

Reisende, die aus Europa kommen, müssen mit mehreren technischen Zwischenstopps rechnen, insbesondere in den USA. Sie müssen unbedingt im Besitz einer elektronischen Reisegenehmigung (ESTA) sein.

Das ESTA ist eine einfache Verwaltungsformalität, die Ihnen die Einreise in die USA ermöglichen soll. Ohne diese Genehmigung werden Sie wahrscheinlich nicht in das Flugzeug am Abflughafen einsteigen können. Diese digitale Genehmigung entspricht nicht einem Visum und ist für die Einwanderungsbehörden der USA nicht relevant. Außerdem dürfen Sie während des Transits die internationalen Bereiche des Flughafens nicht verlassen und auch nicht aus dem Flugzeug aussteigen.

Der Antrag ist obligatorisch und kostenpflichtig. Ein Online-Antrag muss mindestens zwei Wochen vor der Abreise gestellt werden.

Welche Fluggesellschaft wählen Sie für einen Flug nach Französisch-Polynesien?

Ein Flug nach Französisch-Polynesien aus Europa

Um Tahiti und ihre Inseln von Frankreich und Paris aus zu erreichen, sind Air France und Air Tahiti Nui die beiden wichtigsten Fluggesellschaften. Ihr Flug nach Französisch-Polynesien führt vom Flughafen Charles-de-Gaulle über Los Angeles an der Westküste der Vereinigten Staaten. Beide Fluggesellschaften bieten Reiseklassen von Economy bis Premium an.

Air Tahiti Nui

Air France bietet in den höheren Klassen optimalen Komfort mit der Möglichkeit, im Liegen zu schlafen. In der Regel landet Ihr Flugzeug am frühen Vormittag in Tahiti. Der Rückflug nach Frankreich erfolgt ebenfalls sehr früh. Daher ist es notwendig, am Vorabend des Fluges in einem Hotel in der Nähe des internationalen Flughafens zu übernachten.

Air Tahiti Nui zeichnet sich durch eine bereits polynesische Atmosphäre aus, die exotischer und weniger standardisiert ist. Die Hin- und Rückflüge kommen am Abend an und fliegen am Abend wieder ab. Sie haben also die Möglichkeit, sich bei Ihrer Ankunft auszuruhen und einen letzten Tag vor Ort zu genießen. Schon allein wegen des polynesischen Charmes empfehlen wir Ihnen, mit Air Tahiti Nui zu fliegen.

Eine günstigere Alternative können Sie ab dem Flughafen Paris-Orly mit French Bee finden. Diese Fluggesellschaft hat sich auf Low-Cost-Flüge spezialisiert. Die Flugpreise sind günstig, aber der Komfort ist geringer als bei den beiden vorgenannten Konkurrenten.

Ein Flug nach Französisch-Polynesien von Nordamerika aus

Vom nordamerikanischen Kontinent aus gibt es Direktflüge nach Tahiti von den Städten Los Angeles und San Francisco. Mit einer Flugzeit von weniger als acht Stunden ist die Reise entspannter. Der Abflug erfolgt am Abend, so dass Sie in den frühen Morgenstunden am Zielort ankommen können. Auf dem Rückflug landen Sie in beiden Städten im Laufe des Nachmittags.

Sie können an Bord der Flugzeuge gehen, die aus Europa kommen, oder, was noch bequemer ist, an Bord der Flugzeuge der amerikanischen Fluggesellschaften wie United Airlines.

Der Preis für einen Flug nach Französisch-Polynesien

Je nach Reisezeit können die Preise für Flugtickets stark ansteigen. Von Paris in Frankreich aus kostet ein Hin- und Rückflug zwischen 800 und 2500 €. Für Abflüge von Los Angeles und San Francisco müssen Sie mit Kosten zwischen 500 und 1000 € rechnen. Um die besten Preise zu erhalten, empfehlen wir die Nutzung einer Flugvergleichsmaschine, wie z. B. Skyscanner:

Die begehrtesten Flüge sind während der Touristensaison, die im Allgemeinen die Trockenzeit des südlichen Winters umfasst. Dies sind die Monate von April bis Oktober. Die klimatischen Bedingungen sind hervorragend, es regnet weniger und die Luftfeuchtigkeit ist weniger schwül. Natürlich sind die Flugpreise teurer, besonders in den Monaten Juli und August, wenn die Touristensaison in vollem Gange ist und französische Expats nach Tahiti und die Inseln reisen oder dort ankommen.

Wenn Sie bei den Flugpreisen sparen möchten, müssen Sie sich gut überlegen, wann nach Französisch-Polynesien reisen und vielleicht die Monate Juli und August meiden. Wenn Sie flexibel sind und Ihre Ankunfts- und Abflugdaten manchmal nur um ein paar Tage verschieben, können Sie den Preis für einen Flug fast um die Hälfte senken. Letztendlich können Sie so die Kosten für eine Reise nach Französisch-Polynesien stark reduzieren.

Die Wahl des Fluges nach Französisch-Polynesien und der richtige Multi-Insel-Pass

Internationale Flüge landen immer auf der Insel Tahiti. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Sie Ihren Aufenthalt nutzen, um andere Inseln zu besuchen. Die lokale Fluggesellschaft Air Tahiti bietet Inlandsflüge an, damit Sie zu den Inseln Ihrer Wahl reisen können. Diese Inlandsflüge sind sehr teuer und erhöhen den Reisepreis enorm.

Flüge nach Maupiti

Glücklicherweise gibt es die Air Tahiti Pässe. Diese kombinierten Flugtickets ermöglichen es Ihnen, mehrere Inseln auf einer bestimmten Route zu besuchen, die nach dem ersten Einsteigen nicht mehr geändert werden kann. Air Tahiti Pässe sind 28 Tage lang gültig und können auf der Webseite von Air Tahiti oder in den örtlichen Agenturen erworben werden.

Die Air Tahiti Pässe sind eine erhebliche Zeit- und Geldersparnis. Sie können damit Ihre Reiseroute nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Wir empfehlen Ihnen zwei Air Tahiti Pässe: Bora Bora Pass (450€ pro Person), um die Inseln von Moorea bis Maupiti zu besuchen; Bora-Tuamotu Pass (575€ pro Person), um die abgelegenen Atolle von Tikehau und Rangiroa zu erreichen.

Kleine Empfehlungen für Reisende im Transit durch Tahiti

Reisende auf der Durchreise nach Tahiti können die wenigen Stunden, die sie auf der Insel haben, nutzen, um letzte Einkäufe zu tätigen, bevor sie weiter zu ihrem Wunschziel reisen.

Wenn Sie am internationalen Flughafen Tahiti-Faa’a ankommen, gehen Sie zu den Wechselstuben oder zur nächsten Bank, um genügend Pazifische Francs abzuheben. Der Euro ist in Tahiti und ihren Inseln nicht gültig und einige abgelegene Inseln wie Maupiti oder Tikehau haben keine Banken oder Geldautomaten vor Ort. Die meisten Hotels in Französisch-Polynesien akzeptieren Zahlungen mit Kreditkarte (Visa, MasterCard usw.), nicht aber die Pensionen. Um sicher zu reisen, gehen Sie von einer breiten Basis von 90.000 xpf (ca. 750€) für zwei Personen aus.

Schließlich können Sie die Zeit im Transit auch für Last-Minute-Einkäufe nutzen. Ein Besuch in der nächstgelegenen Apotheke ist eine gute Gelegenheit, um sich mit Sonnencreme und vor allem Mückenschutz einzudecken. Wenn Sie nicht daran gedacht haben, können Sie auch Wassersandalen in Ihrer Größe kaufen. Je abgelegener und kleiner die Insel ist, auf die Sie später reisen, desto weniger Infrastruktur wird es vor Ort geben.

Entdecken Sie Französisch-Polynesien jetzt!

Tahiti und ihre Inseln sind ein romantisches, spektakuläres und absolut unvergessliches Reiseziel. Manche bevorzugen es, sie vom Wasser aus zu entdecken. Haben Sie schon einmal daran gedacht, eine Kreuzfahrt nach Französisch-Polynesien zu unternehmen? Die Möglichkeiten sind vielfältig und alle versprechen unvergessliche Erinnerungen.

Für die anderen war die Suche nach dem richtigen Flug der erste Schritt. Jetzt müssen Sie eine Route festlegen, Ihre Übernachtungen in Hotels oder Pensionen in Französisch Polynesien buchen und verschiedene Aktivitäten planen, vom Tauchen bis zu Bergwanderungen. Vom authentischen Huahine bis zum rosa Sand von Rangiroa, Franzosisch-Polynesien erwartet Sie. Kontaktieren Sie uns jetzt, um Ihren Aufenthalt auf den schönen Inseln des Pazifiks zu organisieren.