Nachdem Sie einen Hotel auf der Insel für Ihren Traumurlaub gebucht haben, ist die Suche nach einem Flug nach Maupiti der zweite wichtige Schritt zur Vorbereitung Ihres Aufenthalts. Maupiti ist ein erstklassiges Reiseziel und die Insel ist ein kleines Paradies, das man sich verdienen muss. Aufgrund der geringen Häufigkeit der Flüge und der begrenzten Anzahl an verfügbaren Plätzen müssen Sie bei Ihren An- und Abreisedaten manchmal flexibel sein.

Nach den Informationen über die Fahrt nach Maupiti, lassen Sie uns die verschiedenen Möglichkeiten und die Angebote der Fluggesellschaften entdecken, um den besten Flug zu wählen.

Sehr wenige Flüge nach Maupiti

Das Hauptproblem des Flughafens Maupiti besteht darin, dass seine Start- und Landebahn zu kurz ist. In jedem Fall ist sie zu kurz für große kommerzielle Flüge. Dies macht die Strecke zwischen Tahiti und Maupiti zu einer der unrentabelsten für die lokale Fluggesellschaft. Dies erklärt wahrscheinlich den Mangel an regelmäßigen Flügen und die hohen Ticketpreise.

Vom internationalen Flughafen Faa’a auf Tahiti gibt es durchschnittlich drei Flüge pro Woche. Während der Schulferien werden zwei zusätzliche Flüge zu den regulären Verbindungen angeboten. Weitere Verbindungen bestehen vor allem zu den Nachbarinseln Raiatea und Bora Bora. Einige Flugzeuge haben jedoch eine sehr begrenzte Kapazität von nur zehn Passagieren an Bord.

Preise für reguläre Flüge nach Maupiti

Von Tahiti aus fliegen wir mit Air Tahiti. Ein Hin- und Rückflug nach Maupiti kostet zwischen 330 und 400 € für einen Erwachsenen und etwa 280 € für ein Kind unter 12 Jahren. In der Regel gibt es dienstags, freitags und sonntags Linienflüge.

Für Flüge zu den Nachbarinseln können Sie auch Tahiti Air Charter nutzen. Mit einer einfachen Fahrkarte können Sie Maupiti recht schnell erreichen:

  • Bora Bora: 4 Flüge/Woche – 20 min – 77€ – direct
  • Raiatea: 4 Flüge/Woche – 20 min – 100€ – direct
  • Huahine: 1 Flug/Woche – 70 min – 110€ – 1 escale

Wenn Sie nicht Ihren gesamten Aufenthalt auf der Insel Maupiti verbringen wollen, ist ein Rückflug (der doppelt so teuer ist) keine wirtschaftliche Lösung. Die Tarife sind exorbitant und gehen oft zu Lasten ausländischer Besucher, die nicht in den Genuss der gleichen Vorzugspreise kommen wie Einheimische.

Um die besten Preise zu erhalten, empfehlen wir die Nutzung einer Flugvergleichsmaschine, wie z. B. Skyscanner:

Die ideale Alternative für den Besuch von Maupiti: Multi-Insel-Pässe

Air Tahiti bietet kombinierte Flugtickets für den Besuch mehrerer Inseln auf bestimmten Strecken an. Vor dem Einsteigen wählen die Reisenden die Ziele, die sie besuchen möchten. Einzige Einschränkung: Die Reiseroute ist im Voraus festgelegt. Keine Chance wird dem Zufall oder der Tagesstimmung überlassen. Es ist jedoch eine große Ersparnis in Bezug auf Geld und Zeit.

Alle Buchungen werden auf der Website von Air Tahiti oder in den lokalen Agenturen in Französisch-Polynesien vorgenommen. Verwechseln Sie diese nicht mit der internationalen Fluggesellschaft Air Tahiti Nui. Ein Pass ist 28 Tage ab dem Datum des ersten Fluges gültig. Achten Sie darauf, dass Sie einen „Besuchertarif“ und keinen „Einwohnertarif“ wählen. Andernfalls wird Ihnen der Zugang zum Flugzeug verweigert.

Flug nach Maupiti : So buchen Sie Ihr Flugticket

Zwei Air Tahiti-Pässe ermöglichen Ihnen den Besuch der Insel Maupiti:

Der Bora-Bora Pass

  • Gesellschaft Archipel
  • 5 Inseln zu besuchen: Moorea, Huahine, Raiatea, Bora-Bora und Maupiti
  • Etwa 450€ pro Person

Der Bora-Tuamotu Pass

  • Gesellschaft und Tuamotu-Archipelagos
  • 7 Inseln zu besuchen zwischen: Moorea, Huahine, Raiatea, Bora-Bora, Maupiti, Tikehau, Fakarawa und Rangiroa
  • Ungefähr 575€ pro Person

Die Wahl des richtigen Passes nach Maupiti

Im Wesentlichen sind drei Faktoren zu berücksichtigen:

Dauer des Aufenthalts: Wie lange in Französisch-Polynesien?

Um eine Insel zu genießen, müssen Sie durchschnittlich drei Nächte vor Ort einplanen. Wenn man die Anzahl der Zwischenlandungen und Flugzeiten vervielfacht, kann man die Aussicht und die Erlebnisse maximieren. Es kann auch bedeuten, dass man sich unnötig beeilt, wenn das Wichtigste ist, das friedliche Tempo des polynesischen Lebens zu genießen. Reisende, die zwei Wochen auf den Inseln verbringen möchten, können sich mit dem Bora Bora-Pass begnügen. Bei einer Dauer von mehr als 15 Tagen bietet es sich an, den Besuch des Gesellschaftsarchipels durch die Erkundung des Tuamotu-Archipels zu ergänzen.

Das Budget: entscheiden Sie sich für ein günstiges oder ein komfortables Paket?

Ein Aufenthalt in Französisch-Polynesien ist recht teuer. Der Preisunterschied zwischen den Pässen kann je nach Anzahl der Reisenden erheblich sein. Eine große Familie oder eine Gruppe kann es vorziehen, den Preis für die Flugtickets zu sparen, um eine teure Wassersportaktivität auf Maupiti oder Bora Bora zu genießen.

Aktivitäten: Tauchen oder nicht?

Die Tuamotus sind niedrig gelegene Inseln, auf denen Wassersportarten wie Tauchen im Mittelpunkt des Programms stehen. Für diejenigen, die den Meeresgrund erkunden möchten, ist es sehr vorteilhaft, Maupiti und Rangiroa auf derselben Reiseroute zu kombinieren. In diesem Fall ist der Bora-Tuamotu-Pass ein Muss.

Unser Hinweis: Wählen Sie Multidestinationsflüge

Einen Flug nach Maupiti zu finden, ist an sich nicht so schwierig. Es ist jedoch notwendig, Ihren Aufenthalt in Französisch-Polynesien je nach Zeitplan und Verfügbarkeit anzupassen. Auch die Frage des Budgets ist wichtig, denn die Flugpreise gehören zu den teuersten im Gesellschaftsarchipel.

Die Air Tahiti-Pässe bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Flug nach Maupiti optimal zu nutzen. Sie sind günstiger als ein Hin- und Rückflug von Tahiti und ermöglichen es Ihnen, andere Inseln zu entdecken und Ihre Erfahrungen und Begegnungen zu vervielfachen.

Für eine erste Erfahrung ist der Bora Bora-Pass die beste Wahl. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Reisenden auf jeder der besuchbaren Inseln einen Zwischenstopp einlegen müssen. Nur zwei Haltestellen sind obligatorisch. Ein längerer Aufenthalt auf Maupiti kann daher durch einen anschließenden Aufenthalt auf Bora Bora oder Huahine ergänzt werden.

Welche Routen sollte man in Französisch-Polynesien wählen?

Neben Maupiti wollen Sie wahrscheinlich auch andere Inseln des Archipels besuchen. Welche sollten Sie wählen und in welcher Reihenfolge? Wir beantworten gerne Ihre Fragen und helfen Ihnen, den schönsten Aufenthalt in Französisch-Polynesien zu organisieren: Kontaktieren Sie uns, um eine persönliche Beratung zu erhalten!