Die Insel Raiatea nimmt im Herzen aller Polynesier einen besonderen Platz ein. Sie ist sowohl die größte als auch die bevölkerungsreichste der Inseln unter dem Winde und ein atypisches und privilegiertes Reiseziel. Atypisch, weil sie von Touristen aus aller Welt weit weniger begehrt ist als die anderen Inseln Französisch-Polynesiens. Sie liegt daher abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Privilegiert, weil die Heilige Insel ein Land der fantastischen Legenden und einzigartigen Naturerlebnisse ist. Für einen außergewöhnlichen Aufenthalt bieten wir Ihnen eine Auswahl der besten Sehenswürdigkeiten in Raiatea.

1. Der Taputapuatea Marae

Raiatea liegt im Zentrum des berühmten polynesischen Dreiecks, das die Osterinsel, Neuseeland und die Insel Hawaii miteinander verbindet, und ist die ursprüngliche Heimat der Völker des erweiterten Polynesiens. In der vorkolonialen Zeit spielte die Heilige Insel eine wesentliche Rolle bei der Besiedlung der südpazifischen Inseln und der Entwicklung eines polynesischen National- und Kulturgefühls. Von ihrer einstigen Macht hat Raiatea mehrere Überbleibsel bewahrt, nämlich die Marae, die alten Orte der religiösen und politischen Macht. Einer von ihnen sticht sowohl durch seine Größe als auch durch seine internationale Ausstrahlung hervor: der Taputapuatea Marae.

Marae Taputapuatea in Raiatea, Französisch-Polynesien

Die archäologische Stätte, die seit 2017 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, hebt die polynesische Kultur in einem außergewöhnlichen Naturkomplex hervor. Die ursprünglichen Überreste wurden restauriert und offenbaren im Kontakt mit einem einheimischen Reiseführer eine außergewöhnliche emotionale Kraft. Eine geführte Tour bietet somit die Möglichkeit, sich mit den Riten der Vorfahren, den Legenden und ganz allgemein mit Fragen der Identität vertraut zu machen. Es handelt sich um eine schöne Entdeckung und ein Eintauchen in alte Zeiten.

2. Entdecken Sie ein Motu in der Lagune

Im Gegensatz zu den Inseln Bora Bora oder Moorea kann sich Raiatea nicht mit den schönsten Sandstränden rühmen. Es sei denn, Sie machen sich auf, um diese vor der Hauptinsel auf den Motus, die sie umgeben, zu entdecken. Die Gemeinde Raiatea hat nämlich zwei kleine Inseln im Nordosten und im Osten zur Freude von Reisenden aus aller Welt und der Einheimischen erschlossen. Ein unvergessliches Abenteuer und das Gefühl, am Ende der Welt zu sein.

Luftaufnahme der Lagune von Raiatea

Unweit der Stadt Uturoa ist das Motu Ofetaro leicht mit dem Kajak zu erreichen, da die Überfahrt weniger als zwei Kilometer beträgt. Wenn Sie dort angekommen sind, können Sie die schönen Strände auf Raiatea, den Blick auf die Hauptinsel und den Horizont des Ozeans genießen. Es ist auch eine gute Gelegenheit, um zu schnorcheln. Das Wasserleben vor Ort ist fantastisch. Weiter im Süden liegt das Motu Iriru, das zwar weiter entfernt ist, aber im Rahmen eines organisierten Halbtagesausflugs erreicht werden kann.

3. Die Wanderung der 3 Wasserfälle

Raiatea ist eine Vulkaninsel und ein wunderbares Gebiet für Wanderungen. Die berühmteste unter ihnen, die Wanderung zum Mount Temehani, ist nur für erfahrene Wanderer geeignet. Wir empfehlen Ihnen eine weniger anstrengende, aber ebenso spektakuläre Alternative: die Wanderung der 3 Wasserfälle. Wie der Name schon sagt, wandern Sie zu drei Wasserfällen, von denen einer schöner ist als der andere. Am Ende des Ausflugs haben Sie auch die Möglichkeit, zu baden.

Wanderung zu den drei Wasserfällen auf Raiatea

Diese Erfahrung sollten Sie in Kontakt mit einer dichten und üppigen Vegetation und am besten in Begleitung eines zertifizierten Führers machen. Ein Teil des Landes, das Sie durchqueren, ist nämlich in Privatbesitz und erfordert eine Genehmigung. Jeder, der bei guter Gesundheit ist, kann diese Wanderung von etwa 6 km hin und zurück unternehmen.Dies ist zweifellos eine der besten Sehenswürdigkeiten in Raiatea, um das Landesinnere in so kurzer Zeit zu erkunden.

4. Die Kajakfahrt den Faaroa-Fluss hinauf.

Die Insel Raiatea hat die Besonderheit, den einzigen schiffbaren Fluss in ganz Französisch-Polynesien zu beherbergen. Auf den Gewässern des Faaroa-Flusses können Sie die Berge der Heiligen Insel bewundern. Wenn Sie flussaufwärts fahren, werden Sie eine üppige Natur entdecken. Das Tempo ist ruhig und wir sind weit entfernt von Otto Premingers „Fluss ohne Wiederkehr“. Tatsächlich müssen Sie kein erfolgreicher Sportler sein, um diesen Ausflug zu genießen. An Bord Ihres Kajaks werden Sie ein Initiationsabenteuer erleben und Raiatea völlig anders wahrnehmen.

Mit dem Kajak einen Fluss auf Raiatea erkunden

Für einen optimalen Komfort empfehlen wir Ihnen, die Dienste einer organisierten Tour in Anspruch zu nehmen. Neben der praktischen und organisatorischen Seite der Expedition bietet dies auch die Möglichkeit, mehr über die Flora und Fauna der Insel zu erfahren. Zu diesem Zweck bietet die Agentur Raiatea Activités qualitativ hochwertige Leistungen und eine sehr freundliche Begleitung an.

5. Der botanische Garten von Faaroa

Der botanische Garten von Faaroa ist eine der atypischsten Sehenswürdigkeiten in Raiatea. Ein Park wurde vollständig modernisiert und neu gestaltet und erstreckt sich über mehr als 3 ha. Der Garten ist sowohl auf dem Straßen- als auch auf dem Wasserweg über den neu errichteten Bootssteg erreichbar. Die Anlage bietet alle notwendigen Infrastrukturen, um eine tolle Zeit auf Entdeckungstour zu verbringen. Die Wege sind nun sehr gut ausgeschildert und Informationstafeln erklären ausführlich den Blumenreichtum der Insel. Darüber hinaus wurden Spielplätze und andere Plätze für Picknicks eingerichtet.

Tiare Apetahi, die berühmte Blume von Raiatea

Bei einem schönen Spaziergang mit dem Partner oder der Familie treffen Sie auf Zierpflanzen, Hygrophyten (Pflanzen, die in Wasser oder feuchten Umgebungen wachsen) und Bergpflanzen. Es gibt auch mehrere endemische Pflanzen, die nur hier in Polynesien und sogar nur auf Raiatea zu finden sind. Die Umgebung mit den Bergen ist absolut atemberaubend und die Wege innerhalb des Parks sind sehr gut durchdacht. Die Initiative ist bemerkenswert und zeigt die Dynamik der Insel Raiatea.

Wo befinden sich die Sehenswürdigkeiten auf Raiatea?

Denken Sie daran, Ihre Unterkunft unter den Pensionen und Hotels auf Raiatea sorgfältig auszuwählen. Die meisten Aktivitäten finden Sie auf der Ostseite der Insel. Wenn Sie jedoch in einer Unterkunft an der Westküste wohnen, werden Sie unvergessliche Sonnenuntergänge erleben und sehen, wie der Ozean in tausend Farben leuchtet. In jedem Fall ist Raiatea ein Reiseziel, das Ihre Aufmerksamkeit verdient: Es gibt so viel zu entdecken.

Was können Sie nach Ihrem Besuch auf Raiatea noch tun? Kontaktieren Sie uns, um Ihre Reiseroute und Ihre Aktivitäten in Französisch-Polynesien zu planen. Sie werden von unseren persönlichen Tipps profitieren, um Ihre Reise auf die Inseln des Südpazifiks unvergesslich zu machen.