Die Tahitiperle ist ein hochwertiges, seltenes und daher außergewöhnliches Juwel. Ihre Kultivierung ist geografisch auf Französisch-Polynesien beschränkt. Die schwarze Perle gehört daher zum lokalen Kulturerbe. Sie ist vor allem ein Geschenk aus Tahiti für denjenigen, der die Schönheit der Inseln erlebt hat. Tahitiperlen sind in der ganzen Welt bekannt: unsere Tipps, um die Perle Ihrer Träume zu finden.

Was sind Tahitiperlen?

Ein wenig Geschichte

Die schwarze Perle ist mit Französisch-Polynesien verbunden. Ihre Schönheit und ihr Glanz veredeln heute die begehrtesten Schmuckstücke. Dieser Ruf ist jedoch noch recht jung und nicht vollständig in der polynesischen Tradition verankert.

Die Polynesier kannten die Perlenaustern und hatten verschiedene Verwendungszwecke für Perlen. Es waren die europäischen Kolonialherren, die die Perlenzucht in der lokalen Landschaft etablierten, insbesondere ab der zweiten Hälfte des 20.

Die Perle ist ein neues Kulturobjekt und kann nicht mit den stärkeren Identitätssymbolen wie der Tiara-Blume und der Vahine von Tahiti konkurrieren. Dieser kurze Rückblick schmälert natürlich nicht die Schönheit der Tahitiperlen.

Wie sehen Tahitiperlen aus?

Halskette aus Tahiti-Perlen

Tahitiperlen sind nicht schwarz, sondern silbern, blau oder grün mit verschiedenen Schattierungen. Außerdem sind sie selten rund. Ihre Oberflächen sind unregelmäßig, oft asymmetrisch und haben verschiedene Formen. Was die Größe betrifft, so haben die meisten einen durchschnittlichen Durchmesser von 10 mm.

Daher besteht die Perlenzucht darin, die Unvollkommenheiten auszumerzen, um Perlen von hoher Qualität zu erhalten. Es kann einige Jahre dauern, bis Sie eine außergewöhnliche Perlmuttperle ernten können. Die Länge des Prozesses und die sorgfältige Arbeit auf den Perlenfarmen sind der Grund für den hohen Verkaufspreis.

Wo werden Tahitiperlen heute gezüchtet?

Die Tahitiperlen stammen aus ganz Französisch-Polynesien, insbesondere aus dem Tuamotu-Archipel und den Gambier-Inseln. Da sie hauptsächlich für den Export bestimmt sind, tragen sie den Namen Tahiti und profitieren so von einer stärkeren internationalen Resonanz. Es geht sowohl um wirtschaftliche als auch um kulturelle Aspekte.

Perlen sind ein Markenzeichen von Tahiti und ihren Inseln. Daher ist die Produktion sehr streng reguliert, um eine optimale Qualität zu gewährleisten. So sind Perlen mit zu großen Mängeln vom Verkauf ausgeschlossen und jede verkaufte Perle wird von einem Authentizitätszertifikat begleitet.

Wie hoch ist der Preis einer Tahitiperle?

Wie hoch ist der Preis einer Tahitiperle?

Der Preis einer Tahitiperle hängt von mehreren Faktoren ab. Zunächst die Farbe: Je dunkler die Perle ist, desto höher ist der Preis. Dann kommt die Größe: Je nach Durchmesser steigt der Preis. Perlen mit einem Durchmesser von mehr als 14 mm sind natürlich teurer. Dann kommt der Lüster der Perle, d.h. wie stark sie glitzert. Auch die Perlmuttschicht bestimmt den Wert der Perle.

Zu diesen Faktoren kommen noch die Form der Perle und die Perfektion ihrer Oberfläche hinzu. Die meisten Tahitiperlen sind leicht oval, geringelt oder länglich. Schließlich können Sie sich für eine nackte Perle oder ein Schmuckstück entscheiden.

Eine nackte Perle von sehr guter Qualität kostet ca. 80€. Der Preis kann für außergewöhnliche Perlen der Kategorie Top Gemm über 1000€ betragen.

Wo finde ich die schönsten Perlen?

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Perlen direkt auf den Perlenfarmen zu kaufen. Dies wird Ihrem Kauf einen ganz besonderen Geschmack verleihen. Dies gilt insbesondere, da die meisten Perlenfarmen Besichtigungen anbieten.

Der Preis für Perlen mag Ihnen höher erscheinen als anderswo. Dies sind jedoch handwerkliche Juweliergeschäfte und keine Souvenirläden. Perlen sind kontrollierte und zertifizierte Produkte von hoher Qualität.

Die Perlenfarm auf Huahine

Huahine Pearl Farm and Pottery, Perlenfarm auf Huahine

Die Huahine Pearl Farm & Pottery kombiniert Perlenzucht und Töpferei und empfängt Sie in einer wunderschönen natürlichen Umgebung in der Mitte der Lagune. Vom Dorf Faie aus bringt Sie eine polynesische Piroge zum Ziel. Die Preise für Perlen sind sehr günstig. Die Huahine Pearl Farm ist eine intime und sehenswerte Adresse in Französisch-Polynesien.

Wo befindet sich die Huahine Pearl Farm?

Beachten Sie, dass wir Aktivitäten anbieten, bei denen Sie die Perlenfarm auf Huahine besuchen können, z. B. mit einer ganztägigen Bootstour. Eine tolle Möglichkeit, die Insel und ihre vielen Schätze zu entdecken!

Die Perlenfarm auf Raiatea

Raiatea Pearl, Perlenfarm auf Raiatea

Die Raiatea Farm ist noch intimer und bietet Ihnen eine Reise in den südlichen Teil der Insel. Hier ist die Zeit stehen geblieben und Sie werden in einer einfachen und freundlichen Art und Weise in die Perlenverarbeitung eingeführt. Die Perlen sind von sehr guter Qualität und werden zu einem sehr guten Preis verkauft. Eine solche Erfahrung zu machen, ist an sich schon eine schöne Erinnerung.

Wo befindet sich die Raiatea Farm?

Die Perlenfarm auf Rangiroa

Gauguin's Pearl, Perlenfarm in Rangiroa

Auf Ihrem Weg durch das Rangiroa Atoll sollten Sie unbedingt die Perlenfarm Gauguin’s Pearl auf dem Motu Tiputa besuchen. Das Tuamotu Archipel ist für die Schönheit und Qualität seiner Perlen bekannt. Die Perlenfarm Gauguin’s Pearl ist eine Institution in der Welt der Perlen. Ihre Mitarbeiter sind bei den Führungen sehr pädagogisch eingestellt.

Wo befindet sich die Perlenfarm Gauguin’s Pearl?

Gute Adressen auf Tahiti, Moorea und Bora Bora

In Papeete und auf den Inseln Moorea und Bora Bora gibt es viele Geschäfte, die sich auf den Handel mit Perlen spezialisiert haben. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, um die Preise und die Qualität der Perlen zu vergleichen. Verlangen Sie in jedem Fall ein Authentizitätszertifikat. Außerdem ist es besser, wenn Sie Ihre Perle vor Ort zu einem Schmuckstück verarbeiten lassen, um Zeit zu sparen, aber auch um von erfahrenen Händen zu profitieren.

Wir können Ihnen einige gute Adressen empfehlen: Manapearl Tahiti in Papeete, Pearl Romance in Moorea und Arc-En-Ciel in Bora Bora. Bitte beachten Sie, dass die meisten Perlen aus den bereits erwähnten Farmen stammen und daher von ausgezeichneter Qualität sind.

Wie viele Tahitiperlen werden Sie von Ihrer Reise mitbringen?

Gemäß den geltenden Vorschriften darf jeder Reisende 10 nackte Perlen und bis zu 49 Perlen, wenn sie aufgezogen sind, mit auf die Reise nehmen. Für mehr Perlen wird eine Zollgebühr erhoben. Es ist daher wichtig, dass Sie die Authentizitätszertifikate aufbewahren, damit Sie Ihren Kauf zurückverfolgen können.

Die Tahitiperle ist genauso wie Französisch-Polynesien: geheimnisvoll und zauberhaft. Was kostet einer Reise nach Tahiti? Warten Sie nicht länger und planen Sie Ihre Reise in das Paradies der Südseeinseln. Kontaktieren Sie uns, um Ihre Aktivitäten auf Tahiti und anderswo zu organisieren.