Nach dem Tereia Strand entdecken Sie das Wandern auf Maupiti auf dem Berg Teurafaatiu! Dies ist die beste Aktivität auf Maupiti. Machen Sie sich auf den Weg zu den Gipfeln und genießen Sie eine außergewöhnliche Aussicht auf die Lagune und ein atemberaubendes Finale.

Besteigung des Berges Teurafaatiu: ein außergewöhnliches Erlebnis

Um den Gipfel des Berges Teurafaatiu zu erreichen und wieder herunterzukommen, müssen Sie mit einer Wanderzeit von 2,5 Stunden rechnen (ohne Zwischenstopps). Mit einem Höhenunterschied von mehr als 360 m kann diese Tour als relativ schwierig angesehen werden.

Dieses Wandern auf Maupiti beginnt im Dorf Vaiea an der Westküste der Hauptinsel. Etwa 200 m nördlich des Rathauses führt ein schattiger Weg schnell zu einer Antennenstation, die Sie links umrunden müssen. Dort zeigt ein Schild den Beginn des Aufstiegs an.

Der Aufstieg besteht aus verschiedenen Stufen, die mehr oder weniger weit voneinander entfernt sind. Der erste ist leicht zu erreichen und bietet einen sehr schönen Blick auf das Dorf und die Lagune. Nach und nach wird der Weg steiler. Auf dem letzten Abschnitt bis zum Gipfel wird das Gelände vertikaler. Der Hang kann manchmal so steil sein, dass einige Felspassagen mit Hilfe von Seilen überwunden werden müssen.

Wandern auf Maupiti: Ein Panoramablick am Mont Teurafaatiu

Auf dem Gipfel ist die Aussicht einfach fantastisch. Es ist ein 360°-Panorama über die Lagune, den Ozean und die Nachbarinsel Bora Bora. Wenn die Sicht gut ist, können Sie am Horizont Raiatea und Tahaa sehen. Die Farbabstufungen sind prächtig und der “Postkarteneffekt” ist spektakulär. Wenn Sie auf den Felsen des Berges Teurafaatiu sitzen, können Sie die Inseln in aller Ruhe betrachten. Denken Sie daran, viele Fotos zu machen, bevor Sie auf dem gleichen Weg wie auf dem Hinweg zum Dorf hinuntergehen.

Tipps vor einem Wandern auf Maupiti

Ein schwieriger letzter Abschnitt

Während der Aufstieg vom Dorf Vaiea aus im Großen und Ganzen relativ zugänglich ist, ist das letzte Drittel mit Seilen viel problematischer. Einige Passagen sind sehr steil und technisch recht anspruchsvoll. Die Route bis zum Gipfel ist für Kinder unter 10 Jahren nicht zu empfehlen. Im letzten Drittel können Personen, die anfällig für Schwindel sind, Schwierigkeiten haben, den Aufstieg fortzusetzen oder sogar abzusteigen. Schließlich ist der Gipfel ziemlich windig und nicht gesichert.

Für diese Wanderung ist eine normale körperliche Verfassung erforderlich. Gute Wanderschuhe sind ebenfalls erforderlich. Jüngere Wanderer oder weniger sportliche Wanderer können jedoch noch einen herrlichen Ausblick vom ersten, leichter zugänglichen Absatz genießen.

Berücksichtigen Sie die Wetterbedingungen

Bevor Sie ein Wandern auf Maupiti unternehmen, sollten Sie bedenken, dass die warmen Temperaturen oft anstrengender sind als die Wanderung selbst. Mit anderen Worten, Reisende müssen lernen, mit der Zeit und dem Rhythmus Polynesiens zu leben. Zwischen Mai und August geht die Sonne gegen 5.30 Uhr auf. Beginnen Sie Ihre Ausflüge bereits um 6.00 Uhr morgens. So können Sie die morgendliche Frische und die reineren, weil weniger belasteten Lichtverhältnisse genießen. Die Fotos werden schöner und Sie sind allein auf dem Gipfel.

Wandern auf Maupiti: Blick auf die Lagune Ponton de la pension Tautiare Village Maupiti” par peterfatson is under license CC BY-NC-ND 2.0

Die Hitze steigt ab 8.00 Uhr sehr schnell an. Nehmen Sie ausreichend Wasser für jede Person mit, tragen Sie eine Kopfbedeckung (Kappe, Hut) und vergessen Sie den Sonnenschutz nicht. Ein kleiner Snack ist auch willkommen.

Wenn es regnet oder in der Nacht geregnet hat, verzichten Sie auf eine Wanderung. Der Boden wäre rutschig und das Unternehmen wäre zu gefährlich. Erkundigen Sie sich in jedem Fall bei Ihren Gastgebern in den Hotels auf Maupiti.

Eine zusätzliche Alternative: Inselrundfahrt

Entlang der Küstenstraße wird eine Wanderung auf Maupiti zu einem friedlichen Erlebnis, bei dem Sie Maupiti und seine Bewohner kennen lernen. Ein paar Stunden sind ausreichend. Auf dieser Fahrt können Sie einige Sehenswürdigkeiten entdecken, wie den seltsamen Palast des Meeres, ein Haus, das mit Korallen und Muscheln bedeckt ist. Besuchen Sie an der Südküste die Überreste des Marae von Vaiahu. Hier wurden mehrere frühere Könige gekrönt. Die Überreste des steinernen Königsthrons sind noch immer zu sehen.

Der Ausflug kann mit Pausen zum Schwimmen, Essen und Trinken oder zur Besichtigung verbunden werden. Unterwegs gibt es in regelmäßigen Abständen Trinkwasserbrunnen. Diese Wanderung ist eine hervorragende Alternative und Ergänzung zur Besteigung des Berges Teurafaatiu. Wenn Sie Lust haben, können Sie die Insel auch mit dem Fahrrad umrunden.

Möchten Sie die Berge besteigen?

Auf Moorea und Bora Bora erwarten Sie ebenso außergewöhnliche Panoramen. Kontaktieren Sie uns, um unsere persönlichen Tipps und ausgewählten Routen in Französisch-Polynesien zu erfahren.