Die Insel Moorea ist ein polynesisches Land, in dem die natürlichen Elemente in perfekter Harmonie sind. Dies ist eine Realität, die man auf See mehr zu schätzen weiß als an Land. Die Lagune und der Pazifische Ozean sind der Lebensraum einer reichen und intensiven Tierwelt. Um die Artenvielfalt im Wasser zu messen, bietet sich das Tauchen in Moorea als ideale Lösung an. Ein einzigartiges Erlebnis, das man allein oder mit Begleiter genießen kann.

Tauchen in Moorea

Nachdem Sie das warme Wasser der Lagune erkundet haben, können Sie sich zum Tauchen verführen lassen. Begleitet von professionellen Tauchlehrern wagen Sie sich auf den Meeresgrund des Pazifiks. Dort können Sie eine erstaunliche Wasserfauna entdecken.

Was gibt es beim Tauchen zu sehen?

Die meisten Tauchgänge in Moorea finden im Pazifischen Ozean statt, meist vor der Nordküste. Auf einer Bootsfahrt erreichen Sie die Orte, an denen Sie die bemerkenswertesten Meeresböden entdecken können. In den Korallengärten können Sie das rege Unterwasserleben beobachten. Unzählige tropische Fische flattern und wirbeln im endlosen Blau. Das Erlebnis ist magisch. Aber Tauchen im Meer bedeutet große Fische und manchmal sehr große Fische.

Der beeindruckende Zitronenhai, gesehen bei einem Tauchgang in Moorea

Wenn Schwarzspitzenhaie schon beeindrucken, was ist dann mit Grauen Riffhaien? Und was ist mit den riesigen Zitronenhaien, die über 3 m groß werden können! Haie sind nicht die einzigen Raubtiere, die Sie sehen werden. Von Zeit zu Zeit tauchen Barrakudas von bis zu einem Meter Länge auf.

Inmitten einer solchen Fauna werden Sie die prächtigen javanischen Muränen nicht vermissen. Unauffälliger und weniger imposant, bevölkern sie die Korallenriffe. Dies ist eine Gelegenheit für eine bezaubernde und geheimnisvolle Begegnung. Tauchen in Moorea ist definitiv ein Muss!

Wie organisieren Sie einen Tauchausflug?

Wenn Sie ein Anfänger sind, ist der erste Schritt vor dem Tauchen, Ihren ersten Tauchgang zu machen. Dies sind zwei aufeinanderfolgende Tauchgänge in der Lagune an einem ruhigen und zugänglichen Ort. In der Regel machen Sie das im Aquarium, wo Sie bereits in geringer Tiefe auf die Wasserfauna treffen. So gewinnen Sie einen ersten Eindruck.

Die Sitzungen sind auch für die Jüngsten zugänglich. Nach Ihrem ersten Tauchgang können Sie mit einem Scuba Diver oder Oper Water Kurs fortfahren. Die Tauchkurse finden sowohl in der Lagune als auch im Meer statt. Die Tauchkurse finden sowohl in der Lagune als auch im Meer statt. Wenn Sie bereits wissen, dass Sie mit dem Tauchen in Moorea beginnen möchten, können Sie jetzt Ihren ersten Tauchgang und/oder Ihre Level 1 Ausbildung buchen!

Die Tauchlehrer unserer Partner-Tauchbasis sind erfahren und stellen Ihnen eine hochwertige Ausrüstung zur Verfügung.Auch der Erhalt des Ökosystems liegt ihnen sehr am Herzen. Durch ihre Arbeit tragen sie zu einer besseren Kenntnis der Wasserfauna bei und bieten Ihnen so eine hervorragende Einführung in das Tauchen.

Schnorcheln statt Tauchen in Moorea

Schnorcheln in Moorea, Französisch-Polynesien

In Moorea können Sie die Schönheit der Lagune auch beim Schnorcheln genießen. Mit Flossen, Maske und Schnorchel können Sie die Unterwasserfauna in ihrem Lebensraum entdecken. Auf dem Programm stehen verspielte Rochen, ein paar Schildkröten und Dutzende von Haien.

Spots der Hotels Sofitel und Hilton

Wenn Sie direkt von Ihrem Bungalow aus einen Tagesausflug machen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Aufenthalt in den Resorts im Norden der Insel. Das Hilton und das Sofitel verfügen über außergewöhnliche Standorte, um die Unterwasserwelt zu genießen. Beachten Sie, dass eine Tageskarte (ca. 80€) auch für Bewohner anderer Hotels in Moorea erhältlich ist. Leider sind die Tageskarten aufgrund der weltweiten Gesundheitssituation im Sommer 2022 noch ausgesetzt.

Der Privatstrand des Hilton Moorea Lagoon Resort bietet Zugang zu einem der besten Schnorchelplätze von Moorea. Sie werden viele Fischarten antreffen und zwischen den Korallenblöcken Slalom fahren. Die Sicherheitsbedingungen sind optimal. Außerdem ist das seichte Wasser ein idealer Ort für Anfänger und Kinder.

Das Sofitel Kia Ora Moorea bietet auch hervorragende Bedingungen für die Beobachtung der bunten tropischen Fische. Allerdings muss ein Sicherheitsabstand zu den abfließenden Meeresströmungen eingehalten werden.

Nachtschnorcheln – eine andere Art, die Wasserfauna zu entdecken

Eine weitere Aktivität mit garantiertem Tapetenwechsel ist die Nachtschnorcheltour auf Moorea. Der Start erfolgt etwa 30 Minuten vor Sonnenuntergang, und die Aktivität selbst dauert eine Stunde. Dies ist eine gute Gelegenheit, die Unterwasserwelt zu entdecken, die erst nach Einbruch der Dunkelheit aktiv wird. Mit anderen Worten, eine weitere Möglichkeit, die besten Tauch- und Schnorchelspots der Insel zu entdecken.

Andere sehenswerte Orte

Schwimmen mit Walen in Moorea, Französisch-Polynesien

Schnorchler können auch zwei andere außergewöhnliche Orte besuchen. Der erste liegt an der Westküste, in der Nähe des Tiahura Beach, einer der schönsten Strände von Moorea. Dies ist eine Gelegenheit, die vielen Rochen und Schildkröten zu beobachten, die dort zu finden sind. Der zweite Standort auf der nordwestlichen Seite ist noch viel beeindruckender. In der so genannten Shark Bank versammeln sich jeden Tag Dutzende von Schwarzspitzenhaien. Das Erlebnis ist wirklich faszinierend und garantiert einen Nervenkitzel.

Für Ausflüge zur Lagune können Sie sich an eine der Agenturen auf der Insel wenden. Sie werden auf einer Bootstour geführt und besuchen die wichtigsten Schnorchelplätze. In Begleitung von erfahrenen Profis können Sie zwischen Juli und Oktober Buckelwale beobachten.

Sind Sie bereit zu buchen? Sie können dies noch heute online tun!

Für ein öko-verantwortliches Schnorcheln

Um auf Wasserlebewesen zu treffen, müssen bestimmte Regeln beachtet werden, um das Ökosystem zu erhalten. Leider praktizieren einige lokale Behörden immer noch täglich die Fütterung von Haien. Das Füttern von Haien ist in der Tat gefährlich für Schnorchler und schädlich für die Umwelt. Dies gilt insbesondere für das Lagoonarium, dessen Besuch wir Ihnen nicht empfehlen können.

Meeresschildkröte in Moorea, Französisch-Polynesien

Eine weitere grundlegende Empfehlung ist, nicht auf dem Riff zu laufen. Dies würde das Leben der Korallen zerstören. Aufgrund der starken Nutzung sind einige der Riffe inzwischen stark geschädigt. Um die aquatische Aktivität wiederzubeleben, arbeiten lokale Initiativen an Stecklingen, mit Erfolg.

Schnorcheln oder Tauchen in Moorea ist ein Muss

Sind Sie bereit, ins Wasser zu springen? Egal, ob Sie Anfänger oder Experte sind, Sie werden bestimmt etwas finden, das zu Ihnen passt. Was kommt als Nächstes? Wird Sie eine entspannende Sitzung in einem Spa in Moorea in Versuchung führen? Oder möchten Sie vielleicht lieber in den Bergen wandern gehen? Es gibt so viel zu tun! Kontaktieren Sie uns, um Ihre Reise nach Moorea und Französisch-Polynesien zu organisieren.