Die Insel Tahaa ist ein intimes und romantisches Reiseziel. Sie verfügt über keinen Flughafen, ist aber von der Nachbarinsel Raiatea aus erreichbar, mit der sie eine gemeinsame Lagune teilt. Die Vanilleinsel ist weniger dem Massentourismus ausgesetzt und strahlt Ruhe und Authentizität in einer traumhaften Landschaft aus. Hier werden alle Ihre Sinne angesprochen. Die Ausblicke auf die Lagune und die weit entfernte Insel Bora Bora sind außergewöhnlich, während der Geschmack der in der Sonne trocknenden Vanille Ihren Gaumen kitzeln wird. Kontemplation und Entspannung genügen sich selbst. Dennoch mangelt es nicht an Aktivitäten und die Sehenswürdigkeiten in Tahaa sind zahlreich. Hier ist eine kleine Auswahl der besten Touren und Aktivitäten auf der Insel.

1. Der Besuch des Vanille-Tals.

Vanille-Plantage auf Tahaa, Französisch-Polynesien

Tahaa ist für seine Vanilleproduktion berühmt, die zu den reinsten der Welt zählt. Es gibt nichts Besseres, als sich direkt in den Vanilleplantagen der Insel in der reinsten polynesischen Tradition zu versorgen. Eine von ihnen sticht besonders hervor: das Vanille-Tal. Es befindet sich an der Ostseite von Tahaa und ist ein kleiner Familienbetrieb, in dem Besucher willkommen sind.

Geführte Touren werden improvisiert und sind eine gute Gelegenheit, mehr über den Herstellungsprozess der Vanille zu erfahren. Von der Bestäubung von Hand bis zum Trocknen der Schoten in der Sonne wird die Vanille von grün bis absolut schwarz verarbeitet. Die Redner geben die wertvollen Informationen auf freundliche und zuvorkommende Weise weiter. Am Ende des Besuchs können Sie im Laden der Einrichtung einige Vanilleschoten und andere Vanilleprodukte erwerben.

Lassen Sie sich von den Aromen der Vanille, diesem köstlichen Gewürz, anstecken, die das Erlebnis unvergesslich machen werden. Auf der Vanilleinsel wäre es in der Tat eine Schande, diese exquisiten Aromen nicht zu genießen. Verpassen Sie also nicht den Besuch des Vanille-Tals, das zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Tahaa gehört.

2. Drift-Tauchen im Korallengarten

Drifttauchen im Korallengarten auf Tahaa

Vor der Hauptinsel, in der Nähe des Motu Tautau, ist der Korallengarten der unumgängliche Spot zum Schnorcheln auf Tahaa. Es handelt sich um einen flachen Durchgang zwischen zwei sandigen Landstreifen. Von einer schwachen einlaufenden Strömung getragen, lassen Sie sich im kristallklaren Wasser über Korallen in allen Farben treiben. Diese sehr gut erhaltenen Korallenriffe sind der natürliche Lebensraum für eine äußerst reiche und vielfältige Wasserfauna. Hunderte von Schmetterlingsfischen begleiten Sie neben Clownfischen, Papageienfischen und vielen anderen. Die Vorstellung ist wirklich wunderbar und diese Wasserentdeckung muss man einfach machen und wiederholen.

Am einfachsten ist es, im Taha’a by Pearl Resorts, dem besten Hotel auf Tahaa, zu übernachten. So haben Sie von der Hotelanlage aus direkten Zugang zum Gelände. Alle anderen können dieses außergewöhnliche Erlebnis im Rahmen einer organisierten Tour von der Hauptinsel aus genießen. Besucher, die in einer Pension wohnen, haben jedoch auch die Möglichkeit, den vom Taha’a by Pearl Resorts eingerichteten täglichen Transfer kostenlos zu nutzen, wenn sie in einem der Restaurants der Anlage zu Mittag essen. So können sie den Tag auf dem Motu verbringen und natürlich auch das Drifttauchen im Korallengarten erleben.

3. Entdecken Sie auf der Küstenstraße das lokale Gewerbe.

Malerische Kirche auf der Insel Tahaa, Französisch-Polynesien

Die Vanilleinsel überrascht mit ihrer wunderschönen und wilden Umgebung. Sie mit dem Auto oder dem Fahrrad zu umrunden, ist bereits einer der besten Sehenswürdigkeiten, die man in Tahaa nicht verpassen sollte. Sie fahren zuerst auf der Küstenstraße und dann auf der Landstraße. Die Landschaft ist märchenhaft. Die Insel ist dünn besiedelt, verfügt über wenig Infrastruktur und lebt im Rhythmus der acht kleinen Dörfer. Dies ist eine gute Gelegenheit, die kleinen, oft familiengeführten Unternehmen zu fördern. Diese stellen eines der Glieder des sozialen Gefüges auf Tahaa dar. Die eigentliche Erfahrung bleibt vor allem warmherzig und menschlich. Die Gastfreundschaft und das Wohlwollen der Bewohner sind sehr real.

Und an Sehenswürdigkeiten in Tahaa mangelt es nicht! Der Rumalkohol wird an der Westküste in Ehren gehalten. Im Dorf Tapu’amu hat sich die Destillerie Pari Pari sogar einen soliden internationalen Ruf aufgebaut. Für jeden Besucher stehen Besichtigungen des Betriebs und eine Verkostung in Maßen auf dem Programm. Und warum sollte man nicht ein kleines Souvenir aus Tahaa mit nach Hause nehmen? Natürlich wird ein großer Teil davon dem Vanille-Rum gewidmet. Der andere Stolz von Tahaa ist seine Perlenproduktion: die schwarze Perle von Tahiti. In der Gemeinde befinden sich mehrere Perlenfarmen. So kann man die Champon Pearl Farm besuchen, die für ihre ausgezeichneten Perlen bekannt ist.

4. Wandern zum Belvedere von Vaiautea

Wandern auf Tahaa bietet herrliche Ausblicke auf die Insel und ihre Motus

Tahaa ist eine hohe, bergige Insel und bietet daher die Möglichkeit zu schönen Wanderungen. Inmitten einer unberührten Natur werden Sie fantastische Panoramen über die Buchten der Hauptinsel entdecken. Da die Wanderwege nur schlecht markiert sind oder durch Privatbesitz führen, ist die Alternative zu wilden Ausflügen der Aufstieg auf die Straße, die die Dörfer Haamene und Ruutia verbindet. Nach einem zwei Kilometer langen Anstieg mit einem mittleren Höhenunterschied erreichen Sie den Vaiautea-Pass.

Oben angekommen, bietet sich Ihnen ein beeindruckender Ausblick auf die Buchten von Hurepiti und Haamene. Während einer Pause können Sie die besondere Aufteilung von Tahaa beobachten. Die Haamene-Bucht reicht nämlich tief ins Landesinnere hinein. Sie ist die größte Bucht in Französisch-Polynesien. Der Aussichtspunkt bietet außerdem ein schönes Panorama auf die Bergmassive, insbesondere die Berge Ohiri (590 m) und Puurauti (550 m). Eine Wanderung durch die Berge, die auch mit einem Elektrofahrrad oder einem Kraftfahrzeug möglich ist.

5. Ihre Flitterwochen auf einem Motu verbringen.

Motu Mahana in Tahaa

Bora Bora ist das ideale Reiseziel für Liebespaare, die ihre Liebe auf einem Motu feiern wollen. Dennoch steht die Vanilleinsel ihrer Nachbarin in nichts nach. Die Naturlandschaften sind genauso schön. Die Lagune ist ebenfalls wunderschön und lädt zu unvergesslichen Ausflügen mit dem Boot, Kajak oder Paddelboot ein. Tahaa ist ruhiger und weniger exponiert und ein Naturwunder, das man im Rausch der Vanillearomen erleben kann.

Aber das ist noch nicht alles: Die Hotels in Tahaa gehören zu den besten in ganz Französisch-Polynesien. Oftmals luxuriös, bieten sie optimale Unterkünfte und eine tadellose Servicequalität, um die schönsten aller Flitterwochen zu verbringen. Im Taha’a by Pearl Resorts werden Paare den Charme der Überwasser-Bungalows zu schätzen wissen. In einem intimeren Stil empfängt Sie La Pirogue Api am Ende der Welt in der zauberhaften Umgebung der Strandbungalows. Und wer Bora Bora vermisst, kann es jeden Abend bei Sonnenuntergang sehen, wenn der Himmel und der Ozean leuchten und zu einer Einheit verschmelzen. Wird Tahaa der Ort für Ihre nächste romantische Reise sein?

Weitere Sehenswürdigkeiten in Tahaa und Französisch-Polynesien?

Die Vanilleinsel ist ein exzellentes und traumhaftes Reiseziel, das Ihnen unvergessliche Erinnerungen bescheren wird. Für die Anreise nach Tahaa müssen Sie über die Nachbarinsel Raiatea fahren und dort vielleicht auch ein paar Tage verbringen. So lernen Sie die polynesische Kultur in ihrer heiligsten Form kennen: Tempel und traditionelle Rituale stehen auf dem Programm. Die Inseln von Französisch-Polynesien haben ganz unterschiedliche Profile. Diese Komplementarität und Vielfalt laden wir Sie ein, zu entdecken.

Sie fragen sich, was Sie auf Tahaa, Moorea oder auch auf Maupiti unternehmen werden? Wir stehen Ihnen zur Seite, um gemeinsam mit Ihnen die Route für Ihren nächsten Aufenthalt auf den Pazifikinseln festzulegen. Kontaktieren Sie uns jetzt, um unsere persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen.