So überraschend es auch klingen mag, es gibt keine öffentlichen Strände auf Tahaa, seit der letzte Strand privatisiert wurde und nun nicht mehr zugänglich ist. Um schöne Sandstrände zu genießen, müssen Sie die Hauptinsel verlassen, um die Motus in der Lagune zu entdecken. Allerdings müssen Sie einen finden, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die Strände auf Tahaa muss man sich verdienen: Hier sind die besten Orte zum Baden.

Einige Empfehlungen vor der Abreise

Die Strände auf Tahaa befinden sich auf kleinen Koralleninseln, die zwar reizvoll, aber abgelegen und voller Mücken sind. Denken Sie daran, genügend Wasser, etwas zu essen und ein Mückenschutzmittel mitzunehmen. Vergessen Sie auch nicht Ihre Sonnencreme, Kopfbedeckung, Badekleidung und Ihre Kamera.

Respektieren Sie private Räume und fragen Sie im Zweifelsfall immer die Einheimischen. Diese Gebiete sind Naturwunder: Schützen Sie sie, indem Sie keinen Müll hinterlassen.

Wenn Sie sich beim Kajakfahren nicht wohl fühlen, organisieren Sie Ihre Bootstransfers lieber mit Ihrem Hotel oder den professionellen Tourismusagenturen.

Motu Tehutu: Abenteuer an den Stränden auf Tahaa

Türkisfarbene Lagune und weißer Sandstrand in Tahaa

Der Motu Tehutu ist von der Nordküste der Hauptinsel aus erreichbar und liegt nur einen Steinwurf vom Dorf Patio entfernt. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie entweder einen Transfer von der Marina aus organisieren oder Kajaks mieten.

Die Insel ist riesig und eine der größten auf Tahaa. Es ist jedoch besser, nicht ins Landesinnere zu wandern, sondern sich an den Stränden auf der Westseite aufzuhalten. Die Strände sind sehr schön. Beim Schwimmen können Sie die Wasseraktivitäten genießen und vielleicht haben Sie Glück und begegnen mehreren Rochen. Genießen Sie einen Spaziergang entlang der Strände und lassen Sie den Blick über den Ozean schweifen.

Wie kommt man zum Motu Tehutu?

Motu Mahaea: ein Tag an den verlorenen Stränden von Tahaa

Sehenswürdigkeiten in Tahaa: Die besten Aktivitäten auf der Insel

Von den Buchten der Ostküste aus erreichen Sie das winzige Motu Mahaea. Dies ist der perfekte Ort, um einfach nur am Strand zu liegen und einen halben Tag allein auf diesem unbewohnten Land zu verbringen. Sie werden das Gefühl haben, eine Insel ganz für sich allein zu haben. Das Wasser der Lagune ist hier reiner als anderswo und macht den Ort magisch.

Aufgrund der Entfernungen und der Nähe zum Toahotu Pass ist es ratsam, sich mit dem Boot dorthin bringen zu lassen. Agenturen bieten Transfers zu günstigen Preisen an (ca. 20€ pro Person). Wir empfehlen Ihnen Terainui Tours Excursions.

Wie komme ich zum Motu Mahaea?

Motu Tautau: Strände, Korallengarten und Luxus auf Tahaa

Luftaufnahme der Lagune von Tahaa

Im Westen der Hauptinsel finden Sie eines der schönsten Hotels in Tahaa und sogar in ganz Französisch-Polynesien: das Taha’a by Pearl Resorts. Das Luxushotel liegt auf dem Motu Tautau und bietet seinen Gästen eine paradiesische Umgebung und Nicht-Residenten einen kostenlosen Shuttle-Transfer, wenn sie sich verpflichten, vor Ort zu essen. Die Gelegenheit, einen der schönsten Strände auf Tahaa zu genießen, ist einfach großartig. Einige werden sogar den Spa- und Massagesalon des Hotels besuchen.

Das Hotel befindet sich in der Nähe eines wunderschönen Korallengartens. Hier können Sie die außergewöhnliche Wasserfauna mit Maske und Schnorchel beobachten. Die Wagemutigen unter Ihnen werden das Drift-Schnorcheln erleben. Dies ist einfach eine der besten Sehenswürdigkeiten in Tahaa.

Wie kommt man zum Motu Tautau?

Bereiten Sie Ihre Reise nach Tahaa vor

Die Strände auf Tahaa bieten mehr als nur Schwimmen. Die Erfahrung ist auch eine Initiation. Französisch-Polynesien wird Ihnen noch nie so wunderbar erschienen sein. Um diesen Traum zu erleben, organisieren Sie Ihre Anreise nach Tahaa und beginnen Sie mit der Planung Ihres Aufenthalts im Paradies der Südlichen Inseln. Kontaktieren Sie uns, um Ihre Aktivitäten zu planen!