Unter allen Leeward-Inseln ist Huahine wahrscheinlich diejenige, auf der der Kontakt zur Natur am stärksten ist. Die üppige, dichte Vegetation und das bergige Terrain haben ihr den Spitznamen „die authentische Insel“ eingebracht. Es ist auch eine einzigartige Begegnung mit den Sitten und Gebräuchen des traditionellen Polynesiens.

Die Insel lag lange Zeit abseits der Touristenpfade und wird immer noch wenig besucht. Die Aktivitäten sind jedoch zahlreich und vielfältig. Erkunden Sie diese wilde Insel und entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Huahine, wo jede Entdeckung zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Hier ist eine kurze Zusammenfassung der besten Aktivitäten.

1. Genießen Sie die Strände für Sport und Entspannung

Fare Strand auf Huahine: Die liegende Frau

Huahine hat einige der schönsten Strände in Polynesien. Dies ist eine Gelegenheit, das warme Wasser in einer bezaubernden Umgebung zu genießen. Auf Huahine Nui zieht der öffentliche Strand von Fare die Aufmerksamkeit auf sich. Sie bietet einen bemerkenswerten Blick auf die Silhouette der liegenden Frau, der Huahine seinen Namen verdankt: die Insel der Frau. Weiter südlich, auf Huahine Iti, sollte man sich den Strand der Avea Bay im Dorf Parea nicht entgehen lassen. Die Umgebung ist wieder einmal bezaubernd und verspricht einen hervorragenden Moment der Entspannung.

Mit einer wunderschönen Lagune gibt es auf der Insel natürlich zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Die Hotels in Huahine stellen ihren Gästen in der Regel Kajaks zur Verfügung, mit denen sie die wilde Insel aus einer anderen Perspektive erleben können. Motorsportbegeisterte kommen bei einer Jetskitour in Huahine auf ihre Kosten, und erfahrene Surfer können einige der besten Surfspots in Französisch-Polynesien entdecken. Der Strand ist eine Lebenseinstellung in Huahine.

Sind Sie bereit zu buchen? Sie können dies noch heute online tun!

2. Rundfahrt um die Insel mit dem Boot oder Auto

Luftaufnahme über die Insel Huahine

Wenn Huahine den Spitznamen „authentische Insel“ trägt, so liegt das an ihrer großzügigen und wilden Natur. Um den vollen Charakter der Insel kennen zu lernen, ist eine Inselrundfahrt ein Muss. Eine Fahrradtour kommt nicht in Frage, da die Entfernungen auf Huahine so groß sind. Ein Ausflug mit einer Autovermietung in Huahine oder während einer geführten Tour auf einem Quad ist jedoch durchaus möglich. Es ist auch möglich, unterwegs anzuhalten, um einige Sehenswürdigkeiten in Huahine zu besichtigen oder die schöne Aussicht auf die Lagune und die Buchten zu genießen.

Andere werden es vorziehen, diesen Ausflug an Bord eines Bootes zu unternehmen. Auch hier ist es möglich, ein Boot zu mieten oder einfach eine private Tour zu unternehmen. Eine Fahrt durch die Lagune verspricht eine einzigartige Begegnung mit der Wasserfauna. Schnorchelbegeisterte werden sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, am Motu Mahare ins Wasser zu springen.

Sind Sie bereit zu buchen? Sie können dies noch heute online tun!

3. Aufstieg auf den Berg Pohue Rahi

Blick vom Berg Pohue Rahi in Huahine

Huahine ist eine hoch gelegene Insel. Ihre Bergmassive bieten außergewöhnliche Panoramen in mehreren hundert Metern Höhe. Auf Huahine Iti bietet der Berg Pohue Rahi die Gelegenheit zu einem Wandern in Huahine inmitten einer intakten Natur.

Auf seinem Gipfel belohnt der atemberaubende Blick auf die Lagune alle Anstrengungen. Der Aufstieg ist für Menschen mit normaler Kondition möglich. Wenn Sie jedoch die Dienste eines einheimischen Guides in Anspruch nehmen, können Sie die polynesischen Legenden und Geschichten, die von Vater zu Sohn weitergegeben werden, genießen.

4. Besuchen Sie das Marae in Maeva

Wandern in Huahine

An den Ufern des Fauna Nui Sees befinden sich zahlreiche archäologische Stätten der polynesischen Zivilisation: die Marae. Diese Überreste zeugen vom vergangenen Reichtum und der Macht der Insel Huahine. Sie sind frei zugänglich und geben einen Einblick in die lokale vor-europäische Kultur. Es herrscht eine Atmosphäre von Geheimnissen und Legenden.

Die Entdeckung der Stätten kann durch einen Besuch in einem kleinen angrenzenden Museum ergänzt werden: dem Fare Pote’e. In einem rekonstruierten traditionellen Haus werden in einer großartigen Ausstellung das tägliche Leben der alten Bewohner und die verschiedenen Navigationstechniken gezeigt.

Sind Sie bereit zu buchen? Sie können dies noch heute online tun!

5. Die Entdeckung des Dorfes Fare

Spaziergang auf der Insel Huahine, Französisch-Polynesien

Nach all diesen Abenteuern fragen Sie sich immer noch, was die Sehenswürdigkeiten in Huahine zu suchen haben? In diesem Fall können Sie einfach das bunte und malerische Alltagsleben der Inselbewohner genießen. Ein paar Stunden im Dorf Fare zu verbringen, ist eine Erfahrung, die Beobachtung und Entdeckung miteinander verbindet.

Besuchen Sie unter der Woche den lokalen Kunsthandwerkermarkt und vor allem am Sonntagmorgen den Markt unter freiem Himmel. Man steht im Morgengrauen auf, um den Einwohnern beim Tausch von Früchten und Fisch aller Art zuzusehen und zuzuhören. Besuchen Sie auch das Motu Trésor, einen Souvenirladen, der ein unglaubliches Muschelmuseum beherbergt. Mehr als eine bereits beachtliche Sammlung, wir treffen uns und teilen.

Huahine bietet ein Eintauchen in ein authentisches Alltagsleben, weit weg von den Touristenzentren. Es gibt noch viel zu entdecken, vom Tauchen bis zu den heiligen Aalen von Faie. Um mehr zu erfahren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: Wir helfen Ihnen gerne bei der Vorbereitung Ihres Aufenthalts in Französisch-Polynesien!