Die romantische Insel Bora Bora ist ein Traumziel und ein Muss bei jedem Aufenthalt in Französisch-Polynesien. Die Perle des Pazifiks, die von Papeete aus in weniger als einer Stunde mit dem Flugzeug erreichbar ist, ist nicht nur für ihre fantastische Natur, sondern auch für ihre Luxushotels berühmt. Sie ist als eine der teuersten des Gesellschaftsarchipels bekannt und ein Aufenthalt dort erfordert einen beträchtlichen Teil Ihres Budgets. Die Kosten einer Reise nach Bora Bora sind beträchtlich, aber es gibt einige Tipps, wie Sie Ihre Ankunft am besten vorbereiten können.

Die grundlegenden Kosten für einen Aufenthalt auf Bora Bora

Drei Faktoren bestimmen die Startkosten für Ihren Urlaub auf der romantischen Insel. Dabei handelt es sich um den Preis des Flugtickets, die Art der Unterkunft und die kulturellen und sportlichen Aktivitäten, die Sie in Ihr Programm aufnehmen.

Einen Flug nach Bora Bora finden

Der erste Schritt besteht darin, einen Flug nach Bora Bora zu finden. Seit einigen Jahren werden am Flughafen von Bora Bora keine Langstreckenflüge aus dem Ausland mehr abgefertigt. Daher fliegen die meisten Reisenden über Tahiti, von wo aus sie einen Inlandsflug nehmen. Je nach Saison variieren die Preise für internationale Tickets sehr stark. Um sich zu orientieren, finden Sie hier die beste Reisezeit für Bora Bora.

In der Hochsaison von Juni bis September kostet ein Hin- und Rückflug aus Europa oder Nordamerika zwischen 2000 € und 2400 € pro Person. Wenn Sie also bei Ihren Urlaubsdaten flexibel sind, können Sie Ihr Reisebudget um ein Drittel senken. Die besten Preise sind zwischen Mitte September und Ende Oktober zu finden.

Die Insel Bora Bora aus dem Fenster eines Flugzeugs gesehen

Sobald Sie in Französisch-Polynesien angekommen sind, sollten Sie sich nach den Angeboten der lokalen Fluggesellschaft Air Tahiti umsehen, um von den Multi-Destination-Pässen zu profitieren. Diese Kombitickets sind wesentlich günstiger als Flüge, die einzeln verkauft werden, und ermöglichen es Ihnen, nicht nur Bora Bora, sondern auch andere Inseln zu besuchen. Je nach Ihren Wünschen wählen Sie zwischen dem Bora-Bora-Pass für die Leeward-Inseln und dem Bora-Tuamotu-Pass, der einen Zwischenstopp auf dem Tuamotu-Archipel einschließt, das für seine Tauchmöglichkeiten bekannt ist. Der Grundpreis für den erschwinglichsten Pass beträgt 450 € pro Person.

Wählen Sie Ihre Unterkunft aus.

Bora Bora hat sich dem Luxustourismus verschrieben. Viele Einrichtungen bieten eine nahezu perfekte Unterkunft mit einer unvergleichlichen Gastfreundschaft und geografischen Lage. Es ist ideal, um seine Flitterwochen auf Bora Bora zu verbringen. Die meisten 5-Sterne-Hotelanlagen befinden sich auf den Motus, die der Hauptinsel vorgelagert sind. Die Standorte sind außergewöhnlich und das macht sich auch bei den Preisen bemerkbar. Eine Nacht in einem Bungalow auf Bora Bora mit Blick auf die Lagune kostet zwischen 800 € und 2800 €. Der Service umfasst auch den Transfer vom Flughafen.

Eine Alternative zu den Luxushotels ist es, auf der Hauptinsel zu bleiben. In diesem Fall wohnen Sie in einem Gästehaus oder einfach in einer Mietunterkunft. Diese kostengünstige Lösung senkt den Preis pro Nacht auf weniger als 250 € pro Paar. In der Nähe von Geschäften und Aktivitäten, die für Touristen reserviert sind, sind Sie mitten im lokalen Alltagsleben. Dennoch müssen Sie sich ein Fortbewegungsmittel, ein Auto oder ein Fahrrad, besorgen, um sich fortzubewegen.

Fahrradverleih, ein günstiges Fortbewegungsmittel auf Bora Bora

Wenn Sie weit im Voraus buchen, können Sie von Sonderangeboten profitieren. Sie erhalten dann ein Paket, das die Gesamtkosten der Unterkunft auf weniger als 60 % des ursprünglichen Preises reduziert. Natürlich sind diese Angebote in der Nebensaison am günstigsten. Das sind enorme Einsparungen, die die Kosten Ihrer Reise erheblich senken. Um sich zu orientieren, können Sie gerne unsere Auswahl der besten Hotels in Bora Bora lesen.

Aktivitäten planen

Zu den Kosten für Transport und Unterkunft kommen noch die verschiedenen Aktivitäten und Ausflüge hinzu, seien sie sportlich, kulturell oder gastronomisch. Die Optionen sind zahlreich und vielfältig, um Ihren Erwartungen und Wünschen besser gerecht zu werden. Hotelkomplexe bieten in der Regel eine eigene Palette an Aktivitäten an, die oft deutlich teurer sind als die von unabhängigen Anbietern. Rechnen Sie im Durchschnitt mit 100 € bis 125 € pro Aktivität und Person. Hinzu kommen noch die Restaurantrechnungen, die je nach gewählter Einrichtung schnell in die Höhe wachsen können. Insgesamt sollten Sie mit einem Budget für Aktivitäten pro Tag von mindestens 300 € für zwei Erwachsene rechnen.

Generell empfehlen wir Ihnen, mindestens eine kostenpflichtige Aktivität pro Tag einzuplanen. Das kann eine Bootsfahrt in der Lagune, Tauchen in Bora Bora oder eine Massage für Paare sein. Daneben können Sie auch einfach die außergewöhnliche natürliche Umgebung genießen. Sich an den Sandstränden zu räkeln, die Sonnenuntergänge zu bewundern und die atemberaubenden Panoramen zu genießen, das ist auch Bora Bora. Die Ersparnisse sind attraktiv und an Möglichkeiten mangelt es nicht. Um Ihnen dabei zu helfen, sollten Sie unsere Auswahl der besten Sehenswürdigkeiten in Bora Bora lesen.

Die verschiedenen Kosten einer Reise nach Bora Bora

Fünf Nächte auf der Perle des Pazifiks

Die vorgeschlagenen Angebote beziehen sich nur auf Aufenthalte auf der Insel Bora Bora. Der Preis für internationale und inländische Flüge ist nicht inbegriffen, ebenso wenig wie eventuelle polynesische Zwischenstopps, die in den Reiserouten hinzukommen könnten.

Schlafen in einem Luxushotel in Bora-Bora

Bei einem „Luxus“-Arrangement mit Unterkunft in einem renommierten Hotel, Aktivitäten und Verpflegung kostet ein Tag in Bora Bora durchschnittlich 2000 € für zwei Personen. Auf der Grundlage eines Aufenthalts von fünf Nächten vor Ort ist also ein Budget von 10.000 € einzuplanen. Abhängig von eventuellen Sonderangeboten kann man bis zu 3000 € über die Dauer seines Aufenthaltes sparen.

Komfort-Reisen, bei denen die Unterbringung in einer Familienpension oder einer Ferienwohnung bevorzugt wird, erfordern ein weniger restriktives Budget. Bei einem Durchschnittspreis von 450 € pro Tag kostet ein Aufenthalt von fünf Nächten etwa 2300 € für ein Paar. Dies ist eine gute Gelegenheit, die polynesische Welt zu vernünftigen Kosten zu entdecken.

Welchen Platz wird Bora Bora auf Ihrer Reise nach Polynesien einnehmen?

Aufgrund der großen Entfernungen und der Zeitverschiebung ist ein Aufenthalt in Französisch-Polynesien zeitaufwendig. Im Allgemeinen beträgt die durchschnittliche Dauer einer Reise auf die Pazifikinseln zwei bis drei Wochen. Ausgehend von einem Aufenthalt von fünf Nächten in Bora Bora wollen wir abschätzen, wie hoch der Gesamtpreis für zwei Wochen in Polynesien wäre.

Luftaufnahme der Lagune von Bora Bora

Wenn Reisende von einfacheren, aber qualitativ hochwertigen Unterkünften profitieren, können sie die Inseln Maupiti und Huahine in ihre Reiseroute einbeziehen. Diese beiden Reiseziele sind ebenso außergewöhnlich wie Bora Bora und vor allem viel preisgünstiger. Mit einem maximalen Tagesbudget von 500 € für zwei Personen haben Sie Zugang zum Besten, was diese Inseln zu bieten haben. Natürlich müssen Sie einige Zeit auf Tahiti verbringen, um sich zu akklimatisieren, letzte Einkäufe zu tätigen und so nah wie möglich am Flughafen zu sein, bevor Sie mit dem internationalen Flug nach Hause fliegen. Rechnen Sie also mit mindestens 300 € für jeden Tag, den Sie in Papeete verbringen, ohne Aktivitäten.

Hier ein Beispiel für eine Route, die innerhalb von zwei Wochen zu schaffen ist: zwei Tage Tahiti, drei Tage Maupiti, fünf Tage Bora Bora, drei Tage Huahine und zwei Tage Tahiti. Diese Rundreise wird durch den Erwerb des Bora-Bora-Passes bei Air Tahiti ermöglicht.

Die wahren Kosten einer Reise nach Bora Bora

Wie hoch sind letztendlich die Gesamtkosten für eine Reise nach Polynesien mit einem Abstecher nach Bora Bora? Für 15 Tage vor Ort kostet eine Reise nach Bora Bora – inklusive Zwischenstopps auf anderen Inseln und internationaler Flüge – etwa :

  • Gehobener Komfort in der Hochsaison: 20.000€ pro Paar
  • Gehobener Komfort in der Nebensaison: 16.000€
  • Normaler Komfort in der Hochsaison: 11.000€
  • Normaler Komfort in der Nebensaison: 9.000€

Die starken Preisunterschiede zwischen den Arrangements einerseits und zwischen den Jahreszeiten andererseits laden dazu ein, sich seine Reise nach Französisch-Polynesien gut zu überlegen. Außerdem kann dies dazu führen, dass einige Reisende die Alternative einer Kreuzfahrt nach Bora Bora in Betracht ziehen, die vielleicht weniger anstrengend ist.

Wie können Sie Ihren Urlaub optimieren, um ihn angenehm und unvergesslich zu machen? Wir stehen Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise jederzeit zur Verfügung. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl Ihrer Reiserouten und Aktivitäten. Kontaktieren Sie uns, um von unseren persönlichen Empfehlungen zu profitieren.