Tahiti, das Tor zu Französisch-Polynesien, verdient Ihre ganze Aufmerksamkeit und sollte nicht nur ein Zwischenstopp bleiben. Die Kultur, die Modernität und Tradition miteinander verbindet, ist überraschend und erstaunlich zugleich. Gleichzeitig brauchen Sie nur die Hauptstadt Papeete zu verlassen, um eine wilde, manchmal raue und oft beeindruckende Natur zu entdecken. Lassen Sie uns gemeinsam den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Tahiti betrachten, die Sie während Ihres Aufenthalts nicht verpassen sollten.

1. Fahrt durch das Papenoo-Tal

Papenoo-Tall in Tahiti, Französisch-Polynesien

Ein wunderbares und unglaubliches Abenteuer erwartet Sie in dem größten Tal der Insel. Folgen Sie der Querstraße, die die Gemeinden Papenoo und Mataiea verbindet, und Sie werden in das Herz der Wildnis von Tahiti gelangen. Der Weg führt Sie durch Naturlandschaften, von denen eine grandioser als die andere ist. Die üppige Vegetation und die Wasserfälle, die durch den Regen gespeist werden, verleihen dem Erlebnis eine absolut fantastische Note. Der Höhepunkt ist der Vaihiria-See, bevor Sie die Südküste erreichen.

Erwarten Sie, dass Sie das polynesische Erbe der Insel entdecken. Sie werden vergessene archäologische Stätten sehen, wo die alten Legenden von Göttern und Menschen wieder aufleben. Das Gefühl, einen Tagtraum zu erleben, wird noch verstärkt als das Tal fast unbewohnt ist.

Die Fahrt durch das Papenoo kann nicht alleine unternommen werden. Der Weg ist wegen der Erdrutschgefahr und der plötzlichen Überschwemmungen des Flusses ziemlich gefährlich. Wir empfehlen, diese Erfahrung in Begleitung eines professionellen und ortskundigen Führers in einem Geländewagen zu machen. Ein Tagesausflug mit dem genialen Teuai von Iaorana Tahiti Expeditions.

2. Die Entdeckung der Lavatubes von Hitiaa

Lavatubes von Hitiaa, Tahiti, Französisch-Polynesien

Ebenfalls von der Ostküste aus führt Sie ein neues und überraschendes Abenteuer zum Mittelpunkt der Erde: die Lavatubes. Es handelt sich um Tunnel, die von Lavaströmen aus der Zeit der Entstehung der Insel Tahiti gegraben wurden. Sie werden vom Licht zur Dunkelheit, vom Wunderbaren zum Fantastischen wechseln. Vor Ihren Augen wechseln die Farben, flirren und schaffen eine unwirkliche Szenerie.

Diese Reise zum Mittelpunkt der Erde wird Ihnen die Vergangenheit von Tahiti näher bringen. Dieses Erlebnis ist jedoch nur für Sportler geeignet. Eine ausgezeichnete körperliche Kondition ist unerlässlich, um Unfälle zu vermeiden. Die Lavatubes werden im Rahmen einer Wasserwanderung entdeckt, die dem Canyoning ähnelt. Andererseits ist eine gewisse Kaltblütigkeit erforderlich, um lange Strecken in der Dunkelheit zu überqueren.

Wer den Nervenkitzel liebt und über sich hinauswachsen will, findet hier eine sportliche Herausforderung, die seinen Erwartungen entspricht. Die Lavatubes dürfen nur in Begleitung eines professionellen Guides besichtigt werden, da die Gefahr von Überschwemmungen besteht.

3. Treffen auf dem Markt von Papeete

Markt von Papeete, Tahiti, Französisch-Polynesien

Eine der Sehenswürdigkeiten in Tahiti ist natürlich der Besuch der Markthalle von Papeete. Dies ist der Ort, an dem sich ganz Tahiti und seine Inseln treffen, diskutieren und austauschen, in einem Festival der Farben und Geschmäcker. Frisch gefangener Fisch, exotische Früchte, Tausende von tropischen Blumen und vor allem die Polynesier. Hier finden Sie das beste Essen in Tahiti. Der Besuch des Marktes ist Teil der lokalen Kultur und man geht dorthin, wie man zum Brunnen geht. Dies ist auch was zu tun in Tahiti wenn es regnet.

Nehmen Sie sich Zeit, schlendern Sie durch die Gänge und beobachten Sie, wie sich ganz Polynesien bewegt. Am besten besuchen Sie den Markt in den frühen Morgenstunden und besonders am Sonntag, wenn die Händler auch die Straße und die Umgebung bevölkern. Unter der Woche gehen Sie ins Obergeschoss, wo die Stände lokales Kunsthandwerk, Kleidung und ätherische Öle anbieten. Dies ist eine gute Gelegenheit, um schöne Geschenke aus Tahiti zu kaufen. Der Markt ist ein Muss bei einem Besuch auf der Königininsel Polynesiens.

4. Wanderung durch das Faraura-Tal

Wandern ins Faraura-Tal, Tahiti, Französisch-Polynesien

Packen Sie Ihren Rucksack und ziehen Sie Ihre Wanderschuhe an, denn heute gehen Sie auf eine Wanderung. Tahiti ist eine bergige Insel, die mit üppigen Tälern bedeckt ist und oft unbewohnt ist. Es ist auch das Land der Wasserfälle. Einer der beeindruckendsten Wasserfälle befindet sich tief im Faraura-Tal. Von der Ostküste der Hauptinsel aus wandern Sie mehrere Kilometer flussaufwärts durch eine wilde und unvergessliche Landschaft.

Auf der Suche nach dem perfekten Wasserfall wird die Reise fast zu einer Initiation. Sie werden den Fluss mehrmals überqueren und in mehreren Wasserbecken baden. Am Ende der Anstrengung erscheint schließlich der Hauptwasserfall, ein echter Wasserfall, der fast 200 m in die Tiefe stürzt. Der Moment ist einfach unwirklich: abgeschnitten von der Welt und konfrontiert mit der Kraft der Natur.

Die Faraura-Wanderung ist eine der besten Arten, das Innere von Tahiti in Ihrem eigenen Tempo zu entdecken. Die Anwesenheit eines professionellen Führers ist nicht zwingend erforderlich. Es ist jedoch besser, dieses Abenteuer in einer Gruppe zu unternehmen, um einige heikle Passagen zu sichern. Außerdem ist eine gute körperliche Verfassung erforderlich, um diesen gigantischen Rundweg an einem Tag zu bewältigen.

5. Sehen Sie die Teahupoo-Welle

Teahupoo-Welle, eine echte Wasserwand mit einer Höhe von fast 10 m

Zu den Legenden von Tahiti gehört zweifellos die unbeschreibliche Welle von Teahupoo. Surfer aus der ganzen Welt halten Ausschau nach ihr, warten frenetisch auf sie und wenn sie auftaucht, hält die Welt den Atem an. Wenn der Surfer in einen bis zu 8 m hohen Wassertunnel eindringt, weiß er, dass er keine Fehler machen darf. Dann beginnt das Wasserballett, eine sportliche und physische Meisterleistung im Angesicht der tobenden Natur.

Wir treffen uns auf der Halbinsel Tahiti Iti, am Spot Teahupoo. Surfer sind nicht die einzigen, die diesen Moment genießen können. Mehrere Boote bieten Ihnen an, Sie ganz nah an das Line-Up heranzuführen und das Spektakel in aller Sicherheit zu bewundern. Das Erlebnis ist in erster Linie kontemplativ, aber was für ein Adrenalinstoß, wenn die Welle immer höher wird, bevor sie bricht! Vielleicht ist dies der Moment, in dem Sie die Besonderheit des Surfens erkennen, ein anspruchsvoller Sport, bei dem Bescheidenheit und Exzellenz Hand in Hand gehen.

Um diese mythische Welle zu sehen, fahren Sie mit den blauen Booten von Teahupoo Taxi Boat. Dies ist die beste Adresse, um dem Ereignis so nahe wie möglich zu sein, in Begleitung von kompetenten und freundlichen Begleitern. Bevor Sie an Bord gehen, sollten Sie Ihren Fotoapparat nicht vergessen, um die schönsten Bilder festzuhalten.

Gibt es noch andere Sehenswürdigkeiten in Tahiti?

Surfen ist eine Religion für sich, aber auch der Golfplatz auf Tahiti bietet schöne Zeiten für sportliche Entspannung. Andere ziehen es vor, zu tauchen und die Flugzeug- und Schiffswracks zu erkunden. Tauchen in Tahiti ist überrachungsvoll. Und wenn nicht, warum entdecken Sie nicht einfach die Wohltaten einer tahitianischen Massage. Die Sehenswürdigkeiten in Tahiti sind vielfältig. Was Sie unternehmen können, hängt letztendlich von Ihren Wünschen und Erwartungen ab. Kontaktieren Sie uns, um Ihre nächste Reise in den Südpazifik zu organisieren.